Eriksen Stiftung

Schüler- und Hausaufgabenhilfe

Im 15. Jahr dieses Projektes ist die Hausaufgabenbetreuung sowie die Einzelförderung  in elf Grundschulen und  einer  Oberschule in Oldenburg sowie zwei  Integrierten Gesamtschulen in Hannover und Oldenburg ein fester Bestandteil des Schulalltags geworden. Ehrenamtliche Betreuer (überwiegend Eltern, ehemalige Lehrer oder Studenten) unterstützen Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen und/oder  bildungsfernen Familien. An drei bis vier Nachmittagen in der Woche  werden Kinder ca. zwei Stunden  bei den Hausaufgaben betreut, um dadurch  dem Unterricht besser folgen zu können.

Damit die Kinder die Freude am Lernen sowie ihre Motivation behalten, werden sie möglichst bereits ab der ersten Klasse und  bei Bedarf durch die gesamte Grundschule begleitet.

Der Bedarf an zusätzlicher „Schulbegleitung“ ist so groß, dass die Stiftung diese Förderung ebenfalls auf  Oberschulen ausgeweitet hat.

Darüber hinaus ermöglichen wir für einige Schüler eine 1:1-Schulbegleitung, die in der Regel von den Lehrern der Kinder angeregt wird. Dies ist eine meist von Studenten des Fach- bereiches Sonder-pädagogik durchgeführte Einzelbetreuung in der jeweiligen Schule, die z.T. parallel zum laufenden Unterricht stattfindet. Durch das Erlernen eines angemessenen Verhaltens in individuell gefühlten Stresssituationen gewinnen die Kinder mehr Freude am Schulalltag. Selbst die Klassengemeinschaft hat davon einen Nutzen.